Zusammenarbeit

Deutsch-Kanadische Gesellschaft e.V.

Über den Verein

Die Deutsch-Kanadische Gesellschaft e.V. (DKG) ist ein seit 1951 bestehender gemeinnütziger Verein zur Förderung der wirtschaftlichen, kulturellen und menschlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Kanada.

Im Jahr 1951 wurde die DKG mit dem Zweck gegründet, Kontakte zwischen den damals in Hannover stationierten kanadischen Soldaten und deutschen Familien herzustellen. Einige Jahre später wurde durch die damalige DKG-Präsidentin Theanolte Bähnisch das Werkstudentenprogramm, kurz WSP, angeregt und ins Leben gerufen.

Im Jahr 1965 reisten zum ersten Mal 26 deutsche Studierende nach Kanada. Bereits im Vorjahr waren 143 kanadische Studierende nach Deutschland gekommen, um zwei Monate zu arbeiten und einen Monat das Land zu erkunden.


Spaniens Saiten
Nächster Artikel